Tarifrunde öffentlicher Dienst

Tarifrunde öffentlicher Dienst der Länder 2017
Foto/Grafik: ver.di

Mehr Geld und sichere Jobs!

Die Forderungen für die Tarif- und Besoldungsrunde 2017 im öffentlichen Dienst der Länder sind beschlossen: Wir fordern unter anderem Einkommensverbesserungen im Gesamtvolumen von 6 Prozent inklusive einer sozialen Komponente und den Ausschluss sachgrundloser Befristungen. Für Auszubildende fordern wir ein Plus von 90 Euro, mehr Urlaub sowie eine Übernahmegarantie.

ver.di Landesbezirk Nord

Ganz dicht vor Ort
Zwi­schen Nord­see­küs­te und pol­ni­scher Gren­ze

Neun Be­zir­ke gibt es in Schles­wig-Hol­stein und Meck­len­bur­g-Vor­pom­mern - ei­ner ist ganz be­stimmt auch in Ih­rer Nä­he.

So erreichen Sie uns

In Ih­rer Nä­he...
Kon­tak­te

Lan­des­be­zirk, Be­zir­ke und Ge­schäfts­stel­len - ih­re An­sprech­part­ner- /in­nen vor Or­t.

  • 16.12.2016

    ver.di begrüßt Länderinitiative

    Die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Nord zeigt sich erfreut über die Initiative der Länder Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, das Personenbeförderungsgesetz (PBefG) zu präzisieren.
  • 30.11.2016

    Tarifrunde 2017 im Kirchlichen Tarifvertrag Diakonie

    Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und sich andeutenden Abwanderungstendenzen in den Belegschaften zu besser vergüteten Arbeitsplätzen (z.B. im TVÖD) bietet der VKDA eine „Tarifsteigerung“ von 1,8% ab 1.1.2017 und weiteren 1,8% ab 1.1.2018 für Fachkräfte.
  • 28.11.2016

    AWO Warnstreik

    Mit guter Stimmung und vielen Menschen sind wir am 20. Oktober 2016 zu einer Demo und Kundgebung nach Kiel gefahren, um die AWO-Leitung wach zu rütteln. Wir wurden gehört und gesehen und die bisherigen zwei Streiktage hatten auch Wirkung.

Service

Service und Leistungen

ver.di Kampagnen

2017
Sozialwahlen