Gesundheit & Soziales

Tarifverhandlungen für die Beschäftigte der HELIOS Kliniken im …

Tarifverhandlungen für die Beschäftigte der HELIOS Kliniken im Norden gehen in die entscheidende dritte Verhandlungsrunde

Wie die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) mitteilt, werden die Tarifverhandlungen für die rund 1.800 Beschäftigten der Helios Kliniken in Damp, Kiel, Stralsund und Hamburg am 01.06.2016 in Hamburg fortgesetzt.

In den ersten Verhandlungsrunden hat HELIOS Angebote vorgelegt, die von der ver.di-Verhandlungskommission als unzureichend abgelehnt werden.

„Die Mitglieder fordern von einem Klinikkonzern, der Milliarden-Gewinne einfährt, eine faire und angemessene Beteiligung der Beschäftigten an der Entwicklung der Löhne und Gehälter. Die bisher angebotenen Erhöhungsbeträge reichen dazu nicht aus“, so Sabine Daß, Verhandlungsführerin von ver.di Nord.

„HELIOS sollte ein verbessertes Angebot auf den Tisch legen, wenn diese Verhandlung nicht zu weiteren Aktionen der Beschäftigten führen soll“, so die Gewerkschafterin weiter.

Anlässlich der dritten Tarifrunde werden Delegationen der gewerkschaftlich gut organisierten Häuser mit einer kleinen Aktion die HELIOS Verhandlungsführung in Empfang nehmen und begrüßen. Die Redaktionen sind hierzu herzlich eingeladen.

Die Verhandlungen beginnen am 01.06.2016, um 10:30 Uhr, im Hamburger Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof. Die Begrüßungsaktion startet um 10:15 Uhr im Foyer des Hauses.

Für Fragen steht Ihnen Sabine Daß unter 0160-8944 302 gerne zur Verfügung.

Hintergrundinformation:

Der HELIOS Konzern übernahm die zur ehemaligen Damp Holding gehörenden Häuser 2012 und betreibt bundesweit 112 Kliniken mit weit über 30.000 Betten, fast 70.000 Beschäftigten und einem Umsatz von gut 5,5 Milliarden Euro. Der Gewinn für 2015 lag bei 640 Mio. Euro und damit 16 % über dem des Vorjahres.