Pressemitteilungen

ver.di Nord zum 1. Mai 2018

ver.di Nord zum 1. Mai 2018

30.04.2018

Mehr soziale Gerechtigkeit, mehr solidarische Politik, mehr Förderung der Vielfalt in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) ruft die Menschen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf, sich am 1. Mai an den Kundgebungen und Festen des Deutschen Gewerkschaftsbundes in den Regionen zu beteiligen.

„Der 1. Mai ist für viele ein beliebiger Feiertag, ein zusätzlicher freier Tag im Arbeitsleben, ein Tag für die Familie, an dem nicht gearbeitet werden muss. Erkämpft und gestaltet haben diesen Tag die Gewerkschaften. Am 1.Mai 1890 versammelten sich Arbeiterinnen und Arbeiter zum ersten Mal, um international für den Acht-Stunden-Tag zu kämpfen. Das, was wir heute oftmals als selbstverständlich erleben, wurde von Generationen vor uns hart erstritten und durchgesetzt. Am diesjährigen 1. Mai werden wir daran erinnern und die Themen Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit in den Vordergrund stellen“, so Susanne Schöttke, Leiterin des ver.di Landesbezirks Nord.

In vielen Regionen der beiden nördlichsten Bundesländer sind am 1. Mai 2018 unter dem Motto Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit zahlreiche Empfänge, Familien- und Demokratiefeste, Demonstrationen und Kundgebungen geplant.
„Wir Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter stehen und kämpfen für diese Themen in Betrieb, Politik und Gesellschaft. Heute fordern wir die Menschen auf, sich aktiv am 1.Mai an den Veranstaltungen des DGB und unserer Gewerkschaft zu beteiligen, damit wir gemeinsam Flagge zeigen und Stärke dokumentieren. Wir stehen füreinander ein und kämpfen gemeinsam für bessere Löhne und sichere Arbeitsbedingungen, gerade hier im Norden. Es geht uns um Solidarität statt gesellschaftlicher Spaltung und Ausgrenzung und klare Kante gegen Rassismus und extreme Rechte“, so die Gewerkschafterin weiter.

- Susanne Schöttke, Landesbezirksleiterin ver.di Nord, spricht am 1. Mai 2018 um 11:30 Uhr bei der Kundgebung des DGB auf dem Südermarkt in Flensburg.

- Conny Töpfer, stellvertretende Landesbezirksleiterin ver.di Nord, spricht um 11:00 Uhr bei der Kundgebung des DGB auf dem Marktplatz in Bargteheide.

Alle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier:
http://verdi-nord.de/Veranstaltungen-Mai-2018-LB-Nord.pdf

V.i.S.d.P.:
Frank Schischefsky – Pressesprecher - ver.di Landesbezirk Nord
Dänische Str. 3-9 - 24103 Kiel
Tel.: 0431/66 08-01 / -102, Fax: 0431/66 08-110, Handy: 0170-5613 404
E-Mail: frank.schischefsky@verdi.de