mti-Landesbezirksausschuss Nord

Die Gruppe Meister/innen, Techniker/innen und Ingenieure/innen (mti) fördert die sozialen Interessen und die berufsspezifischen Belange ihrer Mitglieder insbesondere in der Berufs-, Berufsbildungs-, Tarif-, Gesundheitsschutz- und Umweltpolitik.

Wir vertreten alle technischen Berufe wie Ingenieure/in, staatlich geprüfte/r Techniker/ in, Meister/in sowie Fachkräfte mit einem technischen Ausbildungsberuf beziehungsweise mit einer Qualifizierung/ Weiterbildung in technischen Fachrichtungen, unabhängig von einer Beschäftigung im privatwirtschaftlichen Bereich oder im öffentlichen Dienst.

Wir beraten und unterstützen sowohl fachbereichsbezogen als auch fachbereichsübergreifend die Vorstände (Ausschüsse), Fachbereiche und Konferenzen auf allen ver.di-Ebenen. Von uns werden Vorschläge und Stellungnahmen zu Gesetzen, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und zu tarif-, sozial- und arbeitsrechtliche Fragen erarbeitet.

Wesentliche Themen auf Landesbezirksebene sind:

  • Qualifizierung und Tarif,
  • Neue Qualität der Arbeit,
  • Entgrenzung der Arbeit - Arbeitszeiten,
  • Gesundheitsprävention,
  • Betrieblicher Umweltschutz.


Bei unseren Aktivitäten arbeiten wir eng mit der Projektgruppe Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Betriebliche Gesundheitsförderung Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zusammen.

Interessierte Kolleginnen und Kollegen aus dem technischen Bereich, die weitere Informationen zur Arbeit des mti-Landesausschusses wünschen, wenden sich bitte an den ver.di-Sekretär Peter Junk, Tel: 0451/ 8100-811, email: peter.junk@verdi.de.

Kontakt

ver.di Kampagnen