Pressemitteilungen

Zukunft braucht Frieden – werde zu Ostern aktiv für Abrüstung, …

Zukunft braucht Frieden – werde zu Ostern aktiv für Abrüstung, Entspannungspolitik und Klimagerechtigkeit!

31.03.2021

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) ruft seine Mitglieder und alle friedliebenden Menschen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern dazu auf, an den Ostermärschen in der Zeit von 1. bis 5. April teilzunehmen.

„Weltweit steigen die Rüstungsausgaben, statt in Bildung, Gesundheit und in den sozial-ökologischen Umbau zu investieren. Atomwaffen und die Klimakatastrophe bedrohen unser aller Existenz. Die Corona-Krise führt uns aktuell vor Augen, dass die Probleme der Menschheit nur durch internationale Zusammenarbeit und Solidarität zu lösen sind. Menschliche Sicherheit kann nicht militärisch erreicht werden, sondern ist die Frucht gerechter Politik und nachhaltigen, fairen Handelns. Dafür wollen wir gemeinsam mit allen demokratischen, sozial-ökologischen und antirassistischen Bewegungen auch in dieser Zeit Flagge zeigen“, so Conny Töpfer, stellvertretende Landesleiterin von ver.di Nord.

ver.di Nord fordert steht dabei für:

- eine massive Reduktion der Rüstungsausgaben und stattdessen höhere Investitionen in Klimaschutz, Bildung, Gesundheit und Rente,
- die Unterzeichnung des UN-Atomwaffenverbots durch Deutschland,
- den sofortigen Stopp von Waffenexporten in menschenrechtsverletzende und kriegsführende Staaten,
- Stopp aller Aufrüstungsprogramme, wie z. B. Kampfdrohnen und -bomber,
- internationale Zusammenarbeit zur globalen Bewältigung der Corona-Pandemie und entschiedener Kampf gegen Umwelt- und Klimakatastrophen.

In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern finden Ostermärsche statt in:
Eutin, Jagel, Kiel, Lübeck, Neubrandenburg, Neumünster, Sassnitz, Schwerin, Wedel und Wismar (außerdem in Hamburg).

Alle Veranstaltungsorte sind hier aktuell nachzulesen: www.friedenskooperative.de/ostermarsch-2021

Hinweis für die Redaktionen: Für Rückfragen steht Conny Töpfer unter der Rufnummer 0171-3554 899 zur Verfügung.

V.i.S.d.P.:

Frank Schischefsky – Pressesprecher - ver.di Landesbezirk Nord
Kronshagener Weg 105, 24116 Kiel
Tel.: 0431/66 08-01 / -102, Fax: 0431/66 08-110, Handy: 0170-5613 404
E-Mail: frank.schischefsky(at)verdi.de