Pressemitteilungen

Sozialpolitik im Betrieb – Veranstaltung in Rostock

Sozialpolitik im Betrieb – Veranstaltung in Rostock

02.09.2019

Die Themen Inklusion, Teilhabe und Integration sind bestimmende Faktoren in der Diskussion über die Gestaltung der Arbeitswelt. Und sie sind wichtig mit Blick auf die Arbeitswelt der Zukunft. Deshalb setzt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) verstärkt auf die sozialpolitischen Themen in den Betrieben.

Zu diesem wichtigen Themenfeld möchten wir in Mecklenburg-Vorpommern den Blick schärfen und laden zu unserem ersten „Sozialpolitischen Get-together“ im Land ein.

Dazu Susanne Schöttke, Landesbezirksleiterin von ver.di Nord: „Für eine inklusive Gestaltung von Arbeitsplätzen, an denen eine jede Person gut und gerne arbeiten kann, müssen wir mit Nachdruck und fokussiert arbeiten. Das gilt insbesondere dann, wenn sich eine zunehmend digitalisierte Arbeitswelt im Turbotempo verändert. Alte und neue Barrieren müssen frühzeitig erkannt, bedacht und abgebaut werden.“

Das „Sozialpolitische Get-together“ findet statt
am Mittwoch, den 04.09.2019, um 18:30 Uhr
im Penta-Hotel Rostock, Schwaansche Str. 6, 18055 Rostock.

Geplant sind ein offener Austausch mit Praktiker*innen wie Anne-Dore Körner vom Bundesarbeitskreis Behindertenpolitik von ver.di, Dirk Teichmann von der Selbstverwaltung und Dagmar König, Mitglied des ver.di Bundevorstandes – sie wird als Impulsgeberin unter dem Motto „Sozialpolitik ist kein Konjunktiv“ in die Diskussionen einleiten.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Hinweis für die Redaktionen:
Für weitere Informationen steht Ihnen Jörg Wilczek unter: 0170-2208 753 gerne zur Verfügung.

V.i.S.d.P.:
Frank Schischefsky – Pressesprecher - ver.di Landesbezirk Nord
Dänische Str. 3-9 - 24103 Kiel
Tel.: 0431/66 08-01 / -102, Fax: 0431/66 08-110, Handy: 0170-5613 404
E-Mail: frank.schischefsky(at)verdi.de