AG Friedenspolitik

Heraus zum 1.Mai- diesmal „ins Netz“!

Heraus zum 1.Mai- diesmal „ins Netz“!

Liebe KollegInnen im Friedensnetzwerk von ver.di,

anbei mein Beitrag zum DGB-Livestream am 1. Mai in der Kiel Region. Er wird in den 90 Minuten vor dem DGB-Livestream auf Bundesebene zu sehen sein, außerdem über facebook. Man kann es sicherlich besser machen. Aber mir geht es einfach darum, das umzusetzen, was wir im gewerkschaftlichen Workshop mit Andrea Kocsis während des Kasseler Friedensratschlages im Dezember 2019 als wichtigstes Ziel herausgearbeitet hatten: Die Forderung nach Abrüstung in jede nur denkbare tarif- und sozialpolitische Aktivität unserer Gewerkschaft zu implementieren! Da gibt es noch viel zu wenig Beispiele für eine konkrete Umsetzung.

https://home.mycloud.com/action/share/799fdc3a-b60f-435a-9f2d-bda955d9833c

Einen kämpferischen 1. Mai wünsche ich Euch allen, auch wenn er – ganz gegen unsere Vorstellungen und Wünsche – nicht auf der Straße stattfinden wird, sondern im „Netz“, wie so vieles in der gegenwärtigen Situation. Für eine echte Massendemonstration von ArbeitnehmerInnen mit Hunderten und Tausenden TeilnehmerInnen ließen sich die Auflagen, die sich aus dem Infektionsschutzgesetz ergeben, nicht erfüllen. Und eine „Stellvertreterdemo“ von gewerkschaftlichen Aktivisten mit 50 oder 100 TeilnehmerInnen würde m.E. weit weniger Menschen erreichen als ein gut propagierter Livestream mit unseren Maibotschaften. So sehe ich das jedenfalls.

Christof Ostheimer
Arbeitskreis Friedenspolitik ver.di Nord