Arbeitskreis Antirassismus/Antifaschismus

Rote Karte für braune Horden

Für Rechtsextreme darf es keinen Platz in unserer Gesellschaft geben. Sie gehören nicht in den Betrieb, nicht in den Landtag, nirgendwohin... Den braunen Horden müssen wir alle gemeinsam die rote Karte zeigen; ihnen engagiert entgegen treten:

Die Initiative „NPD, kehrt Marsch!“ wendet sich gegen jede Form von Rechtsextremismus, an dessen politischer Spitze die NPD steht. Die Initiative bündelt alle Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, die ver.di zu diesem Thema selbst macht oder an denen sich ver.di beteiligt.

ZAKO - Zentraler Arbeitskreis Offensiv gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Beratungsteam

Betriebliches BeratungsTeam
© ver.di

Nws

  • 16.10.2021

    Kommentar Landtagswahl MV

    Im nördlichsten Bundesland hat klar die Demokratie gewonnen. Mit 70,8 Prozent stieg die Teilnahme an der Wahl zum neuen Landtag um etwa neun Prozent. Anders als im Bund hat die SPD in Mecklenburg-Vorpommern mit knapp 40 Prozent ein überwältigendes Ergebnis erzielt.
  • 04.07.2021

    Solidarisch mit der Zeitung „junge Welt“

    Der ver.di-Bundesarbeitskreis gegen Rassismus und Rechtsextremismus erklärt in seiner Tagung am 27. Juni 2021 seine Solidarität mit der Zeitung „junge Welt“ und unterstützt den Appell für Presse- und Meinungsfreiheit.
  • 17.12.2020

    Hang zum Autoritären

    Zum zehnten Mal ist die Leipziger Mitte-Studie über diskriminierende Einstellungen in der Gesellschaft erschienen. Sie knüpft an die Bielefelder Heytmeier-Studien der 80er Jahre an und nimmt die Mitte der Gesellschaft in den Fokus.

ver.di Kampagnen